Stadtentwässerung

Einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung der Umwelt leistet die Stadt Herne mit ihrer Stadtentwässerung. Die Verpflichtung der Kommunen ein Kanalnetz zu errichten und zu unterhalten, ist durch entsprechende Wassergesetze geregelt.

Mit Beginn des Jahres hat die Stadtentwässerung Herne GmbH & Co. KG die Aufgabe der Abwasserbeseitigung von der Stadt Herne übernommen.

Unser Herner Kanalnetz:

Seit dem Jahre 1895 sind Aufzeichnungen vom Aufbau eines systematischen Kanalnetzes vorhanden. Circa 400 Kilometer öffentlicher Kanal liegen unter den Straßen von Herne. Das Herner Entwässerungsnetz ist aufgeteilt in 28 Einzugsgebiete. Durch ein weitverzweigtes Kanalnetz wird heute das Abwasser der Stadt Herne gesammelt und in die Emscher beziehungsweise nach Bochum zur Kläranlage geleitet. Die Kanalrohre haben einen Durchmesser von circa 250 bis 3000 Millimeter. Das von der Stadt Herne geführte Kanalkataster wird von derStadtentwässerung Herne verwaltet. Dort erhalten Sie Angaben über das Kanalnetz.

Technische Daten des Kanalnetzes:

Angeschlossene Einwohner: 168.450 (Stand: 30. Juni 2004)
Anschlussgrad größer 99,9 Prozent
Kanalnetzlänge: circa 400 Kilometer
Begehbar (DN >= 1.000 Millimeter): circa 31,4 Kilometer
Nicht begehbar: circa 364,6 Kilometer
offene Vorfluter: circa 10,3 Kilometer
Einzugsgebiete: Emscher / Ruhr
Entwässerungsverfahren Mischsystem: circa 97 Prozent
Trennsystem: circa 3 Prozent
Anzahl der Kanalschächte circa 11.000
Anzahl Pumpwerke: 2
Anzahl Düker: 3

Stadtentwässerung Herne AöR
Grenzweg 18
44623 Herne
Telefon: 0 23 23 / 5 92 13 33
Telefax: 0 23 23 / 5 92 13 11