Freiwillige Feuerwehr

Zwei Feuerwehrleute und ein Helm

Neben den Mitarbeitern der Berufsfeuerwehr gibt es in Herne auch etwa 180 aktive Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr. Als Bewerber können Frauen und Männer, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, den Anforderungen des Feuerwehrdienstes entsprechen und nicht vorbestraft sind, in die Freiwillige Feuerwehr aufgenommen werden. Der erfolgreiche Abschluss einer Grundausbildung in den ersten zwei Jahren und eines anschließenden Atemschutzgeräteträger-Lehrgangs sind Mindestvoraussetzungen für den Einsatzdienst.


Neun Löschzüge
Die ehrenamtlich tätigen Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen sind auf neun Löschzüge verteilt und mit Fahrzeugen und Geräten an fünf Standorten im Stadtgebiet untergebracht. Nach wie vor betreut jeder Löschzug sein eigenes Stadtgebiet, dessen Namen er auch heute noch trägt, und pflegt den Kontakt zu den Bürgern. So gibt es im Bereich Alt-Herne die Löschzüge "Sodingen", "Baukau", "Mitte" und "Süd" sowie im Bereich ehemals Wanne-Eickel die Löschzüge "In der Wanne", "Bickern-Crange", "Holsterhausen", "Röhlinghausen" und "Eickel".

Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr und Standorte
  • Löschzug Röhlinghausen, Gerätehaus Plutostraße 4
  • Löschzug Eickel und Löschzug Holsterhausen, Gerätehaus Edmund-Weber-Straße 48
  • Löschzug Bickern-Crange und Löschzug In der Wanne, Gerätehaus Feuerwache II / Stöckstraße 32 bis 34
  • Löschzug Mitte und Löschzug Süd, Garage Germanenstraße 72
  • Löschzug Sodingen und Löschzug Baukau, Gerätehaus Castroper Straße 251
Bei größeren Ereignissen sowie mehreren Einsätzen gleichzeitig wird die Freiwillige Feuerwehr über Funkmeldeempfänger alarmiert, besetzt dann die Fahrzeuge in den Feuerwehrgerätehäusern und fährt von dort einzeln oder gemeinsam mit der Berufsfeuerwehr zum Einsatz.


Jugendfeuerwehr im Einsatz
Eines der wichtigsten Standbeine der Freiwilligen Feuerwehr (und mittlerweile notwendigstes Mittel für den Nachwuchs im Bereich der ehrenamtlichen Einsatzkräfte) ist die Jugendfeuerwehr. Hier werden alle feuerwehrbegeisterten und interessierten Jungen und Mädchen unserer Stadt ab dem zwölften Lebensjahr in einer der vier Jugendfeuerwehren aufgenommen. Die Zeit in der Jugendfeuerwehr ist vor allem durch entsprechende Jugendaktivitäten (Zeltlager, Besichtigungen, Wettkämpfe, gemeinsame Unternehmungen usw ) geprägt, aber auch die schrittweise Heranführung an die aktiven Feuerwehrtätigkeiten kommt nicht zu kurz. Ab dem 18. Lebensjahr wird nach einer entsprechenden Eignung die Aufnahme in den aktiven Dienst der Freiwilligen Feuerwehr garantiert. Der Stadtjugendfeuerwehrwart regelt alle übergeordneten Belange der vier Jugendfeuerwehren und ist die Verbindungsperson zum Leiter der Feuerwehr.Stadtjugendfeuerwehrwart: Heinz-Hermann Stefanski

Viele weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Stadtfeuerwehrverbandes Herne .

Abteilungsleiter: Uwe Windener
Feuerwache 1
Sodinger Straße 9
44623 Herne
Zimmer: 010
Telefon: 0 23 23 / 16 52 28
Telefax: 0 23 23 / 16 52 55
E-Mail: freiwillige-feuerwehr@herne.de

Öffnungszeiten:
Termine nach voriger Absprache