Bürgerservice


Meldung vom 16. April 2018

Kulturkanal zeigt Flagge(n)

25 Künstler aus Düsseldorf, Herne und anderen Revierstädten haben 50 Piraten-Flaggen für den Rhein-Herne-Kulturkanal entworfen. Derzeit hängen die Fahnen an der im Volksmund so genannten „Papageienbrücke“ in Höhe der Künstlerzeche Unser Fritz im Herner Stadtteil Wanne.

mehr zur Meldung: Kulturkanal zeigt Flagge(n)


Meldung vom 11. April 2018

Terminvereinbarung in der Zulassungsstelle erforderlich

Ab Donnerstag, 12. April 2018 kann wegen personeller Engpässe bis auf Weiteres eine Bearbeitung von KFZ-Zulassungsangelegenheiten ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache erfolgen.

mehr zur Meldung: Terminvereinbarung in der Zulassungsstelle erforderlich


Meldung vom 09. April 2018

Neue Fahrbahn für den Grenzweg

Eine von der Stadt beauftragte Firma baut ab dieser Woche auf der Straße Grenzweg die Fahrbahn aus, nachdem die Kanalbauarbeiten abgeschlossen sind. Die Strecke zwischen Brunnenstraße und Mulvanystraße wird gesperrt. Der Fachbereich Tiefbau und Verkehr bittet um Verständnis: Die Beeinträchtigungen sollen für die Anwohner so gering wie möglich gehalten werden. Die Bauarbeiten dauern voraussichtlich acht Wochen.


Meldung vom 09. April 2018

Logopädische Sprechstunde fällt aus

Die logopädische Sprechstunde der städtischen Sprachheilbeauftragten fällt am Dienstag, 17. April, aus.

mehr zur Meldung: Logopädische Sprechstunde fällt aus


Meldung vom 04. April 2018

Kanalerneuerung in der Flottmannstraße

Am Montag, 9. April 2018, beginnt die Stadtentwässerung Herne (SEH) mit umfangreichen Arbeiten zur Erneuerung der Kanäle im 2. Bauabschnitt in der Flottmannstraße zwischen der Althoffstraße und der Anna-Luise-Straße.

mehr zur Meldung: Kanalerneuerung in der Flottmannstraße


Meldung vom 28. März 2018

Führung in Gebärdensprache im LWL- Museum für Archäologie

Am Samstag, 14. April 2018, und Samstag 9. Juni 2018, finden jeweils um 15:00 Uhr unter dem Motto „Irrtümer und Fälschungen spezial“ im Herner LWL-Museum für Archäologie Führungen in Gebärdensprache durch die gleichnamige Sonderausstellung statt.

mehr zur Meldung: Führung in Gebärdensprache im LWL- Museum für Archäologie


Meldung vom 28. März 2018

Fachtagung zum „Persönlichen Budget“ in Gelsenkirchen

Die beiden Landschaftsverbände Rheinland (LVR) und Westfalen-Lippe (LWL), das regionale Beratungsnetzwerk der Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Persönliches Budget e. V. und die Kompetenzzentren Selbstbestimmt Leben (KSL) in NRW arbeiten daran, das Persönliche Budget für Menschen mit Behinderungen attraktiv zu gestalten, zur Inanspruchnahme zu motivieren sowie die Menschen mit Behinderungen dabei zu unterstützen.

mehr zur Meldung: Fachtagung zum „Persönlichen Budget“ in Gelsenkirchen


Meldung vom 27. März 2018

HÖR.OPER für blinde und sehbehinderte Menschen

Das Musiktheater im Revier (MiR) in Gelsenkirchen bietet einen besonderen Service für blinde und sehbehinderte Theaterbegeisterte an: die HÖR.OPER. 8.30 Uhr). Ausgewählte Produktionen werden mit live gelesener Audiodeskription aufgeführt.

mehr zur Meldung: HÖR.OPER für blinde und sehbehinderte Menschen


Meldung vom 27. März 2018

Inklusion verbindet Menschen bundesweit

Es ist schon über 30 Jahre her, als der ehemalige Wanner-Eickler Jürgen Wecke der Liebe wegen nach Baden-Württemberg, genauer noch nach Pfinztal gezogen ist, dass in der Nähe von Karlsruhe liegt. Trotzdem bleibt der gebürtige Sachse seiner früheren „Heimat“ immer noch sehr verbunden.

mehr zur Meldung: Inklusion verbindet Menschen bundesweit


Meldung vom 26. März 2018

Der neue Fritz-Pin ist da

Am Montag, 26. März, läutet die Stadtmarketing Herne GmbH (SMH) den Verkaufsstart des neuen Fritz-Pins ein. Rund 130 Tage vor der Eröffnung der Cranger Kirmes können Kirmesfans dann endlich ihrer Vorfreude Ausdruck verleihen.

mehr zur Meldung: Der neue Fritz-Pin ist da


Meldung vom 26. März 2018

Stadt Herne warnt vor mutmaßlichen Telefonbetrügern

Die Stadt Herne warnt aus gegebenem Anlass vor mutmaßlichen Betrugsversuchen am Telefon. Beim Fachbereich Öffentliche Ordnung und Sport ist an diesem Montag, 26. März 2018, der Hinweis einer Bürgerin eingegangen, dass sie am Wochenende angeblich im Namen der Stadt angerufen worden sei, um Geld für eine so genannte Sponsorenwand für ein Tierheim zu spenden.

mehr zur Meldung: Stadt Herne warnt vor mutmaßlichen Telefonbetrügern


Meldung vom 26. März 2018

Gib niemals auf – Selbsthilfegruppe für sehbehinderte Jugendliche

Wie kommen sehbehinderte Jugendliche in der Schule zurecht? Wie finden sie eine Ausbildung? Wie suchen sie sich eine eigene Wohnung? Zu diesen und noch mehr Fragen gibt es jetzt eine Selbsthilfegruppe in Herne mit dem Namen: Gib niemals auf.

mehr zur Meldung: Gib niemals auf – Selbsthilfegruppe für sehbehinderte Jugendliche


Meldung vom 16. März 2018

Ehrenamt: Markt der Möglichkeiten am 5. Juli

Nach dem erfolgreichen Markt der Möglichkeiten im vergangenen Jahr möchte das Ehrenamtsbüro der Stadt Herne mit weiteren Veranstaltern auch 2018 einen Markt als Plattform für Angebot und Nachfrage im ehrenamtlichen Engagement anbieten. Der Markt der Möglichkeiten findet am Donnerstag, 5. Juli 2018, von 15:00 bis 18:00 Uhr im Bürgersaal der Akademie Mont-Cenis statt.

mehr zur Meldung: Ehrenamt: Markt der Möglichkeiten am 5. Juli


Meldung vom 12. März 2018

Ehrenamtsbüro jetzt in neuen Räumen

„Wir haben die Chance genutzt, das Ehrenamtsbüro hier hin zu holen, um zu zeigen, dass das Ehrenamt in die Mitte der Gesellschaft gehört“, erklärte Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda, als er die neuen Räume des Ehrenamtsbüros der Öffentlichkeit vorstellte. In Raum 114 und 115 im Erdgeschoss des Herner Rathauses hat das Team nun seinen Platz – direkt neben dem Haupteingang gut auffindbar für die Bürger.

mehr zur Meldung: Ehrenamtsbüro jetzt in neuen Räumen


Meldung vom 09. März 2018

Neues Hotel in Herne geplant

In Herne soll ein neues Hotel gebaut werden. Für die Fläche an der Bergiusstraße, Ecke Holsterhauser Straße plant Bauherr Thomas Madajewski ein Hotel mit 60 Zimmern und rund 100 Betten zu errichten. Betreiben wollen das Haus die Brüder Goran und Jakov Basic, die bereits das Restaurant und Hotel Meistertrunk führen.

mehr zur Meldung: Neues Hotel in Herne geplant


Meldung vom 09. März 2018

Fachtagung thematisiert sexuelle Unabhängigkeit von Menschen mit Behinderung

Bereits zum dritten Mal in Herne hat sich eine Fachtagung der sexuellen Unabhängigkeit von Menschen mit Behinderung gewidmet. Bei der Kooperationsveranstaltung von Gesundheits- und Frauenwoche am Mittwoch, 7. März 2018, wurde der Fokus vor allem auch auf das Thema „Kinderwunsch“ gelenkt.

Bürgermeisterin Andrea Oehler, die die Fachtagung eröffnete, sagte: „Ziel ist es, in der Öffentlichkeit ein Verständnis für das Thema zu schaffen.“ Denn ein selbstbestimmtes Leben zu führen, sei ein Grundrecht, das für alle Menschen gelte. Dazu gehöre auch Sexualität, Schwangerschaft, Elternschaft.

Den ersten Fachvortrag hielt Petra Winkler, die dafür aus Berlin angereist war. Die Diplom-Sozialpädagogin, Sexualpädagogin und Sexualberaterin bei pro familia wies auf die Rechte der Menschen mit Behinderung hin. Dazu gehöre ganz klar: „Persönliche Lebensentscheidungen dürfen nicht vom gesetzlichen Betreuer getroffen werden.“ Dazu gehöre zum Beispiel auch die Wahl des Partners.

Laura Pohl, die ihre Bachelorarbeit an der Hochschule für Gesundheit in Bochum geschrieben hat, stellte im Anschluss eine Studie aus der Perspektive von Müttern mit einer Behinderung vor. Im Anschluss sprach Janne Heitkamp über sexuelle Anatomie behinderter Menschen. Sie arbeitet als Physiotherapeutin, sektorale Heilpraktikerin und Sexualberaterin. Dadurch kennt sie die Schwierigkeiten, die Menschen mit einer Behinderung haben.

Eine Abschlussdiskussion mit Brigitte Bartels, Fachbereichsleiterin Soziales der Stadt Herne, Janne Heitkamp und Bernd Samson vom Wittekindshof – Diakonische Stiftung für Menschen mit Behinderungen, rundete den Nachmittag ab.


Meldung vom 09. März 2018

Versteigerung von Fundsachen

Die nächste Versteigerung von Fundsachen erfolgt am Donnerstag, 12. April 2018, um 10 Uhr im Bürgersaal der Akademie Mont-Cenis.

mehr zur Meldung: Versteigerung von Fundsachen


Meldung vom 06. März 2018

Fachtagung „Frontotemporale Demenz“ trifft auf großes Interesse

Mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind am Montag, 5. März 2018, zur Fachtagung „Frontotemporale Demenz“ in das Marien Hospital Herne gekommen. Für die Moderatorin Silke Mattelé ist das ein klares Zeichen: „Hier scheint es ein großes Interesse zu geben.“

mehr zur Meldung: Fachtagung „Frontotemporale Demenz“ trifft auf großes Interesse


Meldung vom 05. März 2018

Jugendliche testen ihre Geschicklichkeit mit dem Bagger

Kann man mit einer Baggerschaufel einen Golfball auf die Spitze eines Stabes balancieren? Oder eine Latte auf zwei Absperrhütchen platzieren? 30 Jugendliche haben am Freitag, 2. März 2018, ihre Geschicklichkeit mit zwei Kleinbaggern und einem großen Bagger getestet. Gemeinsam hatten die Firma Heitkamp, die Agentur für Arbeit und die Stadt Herne junge Menschen zu einem Schnuppertag für Bauberufe eingeladen.

Jugendliche haben Spaß trotz Kälte

Auf dem Gelände der Firma Heitkamp konnten die Interessenten die Berufe Baugeräteführung, Kanalbau, Straßenbau, Beton-/Stahlbetonbau, aber auch Industriekaufleute und Kaufleute für Büromanagement kennen lernen. Auszubildende von Heitkamp beantworteten Fragen rund um ihren Job, erfahrene Mitarbeiter erklärten den Interessenten die Geräte. Trotz eisiger Kälte hatten die Jugendlichen Spaß: „Ich saß gerade im Kleinbagger. Der war nicht allzu schwer zu bedienen, aber sehr interessant“, sagt Kevin Rathmann. Der 16-Jährige besucht die Gesamtschule Wanne-Eickel und möchte nach seinem Abschluss im Sommer Baugeräteführer werden. Auch sein Klassenkamerad Batuhan Kilic hat diesen Plan. „Am Anfang war es schwer, aber dann konnte ich den Balken mit der Baggerschaufel balancieren“, berichtet der 17-Jährige. Maik Knaub, ebenfalls von der Gesamtschule Wanne-Eickel, hat zwar auch die Bagger ausprobiert, möchte aber lieber Industriekaufmann werden. Insgesamt 15 Ausbildungsplätze bietet Heitkamp in diesem Jahr an, fünf davon sind schon besetzt, erklärt Claus Ostheide, der kaufmännische Geschäftsführer der Firma.

Anspruchsvolle Jobs

Delilah Adina Sarrach ist schon seit einem Jahr dabei und absolviert ein Duales Studium. Neben einem Ingenieur-Studium an der Hochschule Bochum macht sie eine Ausbildung im Beton- und Stahlbetonbau. Zwar ist sie die einzige Frau in ihrem Studiengang, wohl fühlt sie sich aber trotzdem. „Zuerst wollte ich etwas Kreatives machen, aber dann habe ich ein Praktikum im Stahl- und Betonbau gemacht. Interessant fand ich vor allem die Kombination mit dem Bauingenieur-Studium.“ Konkret lernt sie: „Brückenbau und alles was mit Beton und Stahlbeton zu tun hat. Dazu gehört Schalungen zu bauen, Bewehrungen einzuarbeiten und zu betonieren.“

Ihr Kollege Marius Möller ist ebenfalls im Dualen Studium eingeschrieben, hat aber den Schwerpunkt Straßenbau gewählt. „Das ist ein anspruchsvoller Job. Gerade im Sommer, wenn wir eine Autobahn sanieren, stehen wir den ganzen Tag in der Sonne.“ Jonas Schwidder lernt Bauwerksmechaniker für Abbruch und Betontrenntechnik: „Ich mache Abbrucharbeiten, Bohren, Sägen, Abbrechen. Eigentlich wollte ich Fliesenleger werden, dann hat mir die Arbeitsagentur den Tipp gegeben, es hier zu versuchen. Es ist interessant zu sehen, wie man Gebäude zum Einsturz bringt, ohne andere Gebäude zu beschädigen.“

Unternehmen müssen zukunftsfähig bleiben

Mehr solcher Chancen für Jugendliche wären gut: „Wir haben in Bochum und Herne zu wenige Ausbildungsplätze für junge Menschen“, weiß Dr. Regine Schmalhorst, Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Bochum und Herne. „Zu wenige Arbeitgeber bilden aus, es gibt viele, die sich aus der Ausbildung zurückziehen. Ich habe die Sorge, dass die Arbeitgeber sich zu wenig um ihre Zukunft kümmern und bald zu wenige Mitarbeiter finden.“ Deswegen werben die Agentur für Arbeit und die Stadt Herne mit verschiedenen Aktionen gemeinsam für mehr Ausbildung. In lockerer Atmosphäre sollen Arbeitgeber und Bewerber einander kennen lernen. Und nach Möglichkeit einen Vertrag schließen. Erste Ergebnisse kann das Bündnis für Arbeit schon vorweisen: „Wir haben einen sehr schönen Erfolg zu verzeichnen: 100 Lehrstellen mehr als im vorigen Jahr zu dieser Zeit“, bilanziert Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda. „Es ist eine tolle Idee, dass die jungen Menschen hier direkt ausprobieren können, wie der Job ist.“


Meldung vom 02. März 2018

Ampel zeigt Stand bei Baugenehmigungen an

Der Fachbereich Recht und Bauordnung der Stadt Herne bietet einen neuen Service bei Baugenehmigungsverfahren an. Seit kurzer Zeit ist es möglich, dass sich die Entwurfsverfasser online über den Stand der Bearbeitung informieren.

mehr zur Meldung: Ampel zeigt Stand bei Baugenehmigungen an


Meldung vom 28. Februar 2018

Aufbau eines ZWAR-Netzwerkes in Eickel und Röhlinghausen

In den Herner Quartieren Eickel und Röhlinghausen soll ein sogenanntes ZWAR-Netzwerk aufgebaut werden. Darüber haben Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda, Vertreter der ZWAR-Netzwerke in Nordrhein-Westfalen und die Arbeiterwohlfahrt (AWO) und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) in einem Pressegespräch am Mittwoch, 28. Februar 2018, im Herner Rathaus berichtet.

mehr zur Meldung: Aufbau eines ZWAR-Netzwerkes in Eickel und Röhlinghausen


Meldung vom 28. Februar 2018

Ehrung für engagierte Jugendliche

Das Ehrenamtsbüro der Stadt Herne ehrt alle drei Jahre Jugendliche und junge Erwachsene bis 21 Jahren, die sich innerhalb oder außerhalb der Schule besonders engagieren. Bis Freitag, 4. Mai 2018, nimmt das Ehrenamtsbüro Vorschläge entgegen, wer die Ehrung zum engagierten Jugendlichen 2018 bekommen soll.

mehr zur Meldung: Ehrung für engagierte Jugendliche


Meldung vom 26. Februar 2018

Sperrung der Betriebsbrücke Nordschleuse Wanne-Eickel

Aufgrund von Bauwerksmängeln am Hubgerüst des Untertors der Nord-schleuse Wanne-Eickel, ist die Betriebsbrücke auf unbestimmte Zeit gesperrt. Eine Gefährdung durch herabfallende Gegenstände kann zurzeit nicht ausgeschlossen werden. Fußgänger und Radfahrer werden gebeten, über die Hertener Straßenbrücke auszuweichen.

mehr zur Meldung: Sperrung der Betriebsbrücke Nordschleuse Wanne-Eickel


Meldung vom 08. Februar 2018

OB informiert über Mitgliedschaften

Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda hat dem Arnsberger Regierungspräsidenten Hans-Josef Vogel nach § 16 des Korruptionsbekämpfungsgesetzes Auskunft über seine Gremientätigkeiten und Mitgliedschaften gegeben.

mehr zur Meldung: OB informiert über Mitgliedschaften


Meldung vom 29. Januar 2018

Große Auswahl aus 661 Angeboten

Ab Montag, dem 29. Januar, können sich die Hernerinnen und Herner für die neuen Kurse der VHS anmelden. Das Programmheft liegt am Samstag der Tageszeitung bei und in vielen öffentlichen Gebäuden aus. Im Netz ist es jederzeit online abrufbar. Das neue Semester startet am Montag, 19. Februar.

mehr zur Meldung: Große Auswahl aus 661 Angeboten


Meldung vom 03. Januar 2018

Neue Regeln für private Feuerwerke

Ein Feuerwerk zum Geburtstag? Ein paar Knaller bei der Hochzeit? Privatpersonen dürfen eigentlich nur an Silvester und Neujahr Raketen und Feuerwerk zünden, so steht es in der Sprengstoffverordnung. In besonderen Fällen kann das Ordnungsamt der Stadt Herne aber eine Ausnahmegenehmigung erteilen. Wann das möglich ist, hat der Fachbereich Öffentliche Ordnung nun festgelegt.

mehr zur Meldung: Neue Regeln für private Feuerwerke


Meldung vom 14. Juli 2017

Stadtentwässerung erneuert Kanal

Rund ein halbes Jahr lang wird eine Kanalerneuerung der Stadtentwässerung Herne (SEH) im Bereich Grenzweg dauern. Die Baumaßnahme beginnt am Mittwoch, 19. Juli 2017, an der Kreuzung Brunnenstraße/Grenzweg und erstreckt sich von dort bis zur Mulvanystraße.

mehr zur Meldung: Stadtentwässerung erneuert Kanal