Meldung vom 29. Januar 2018

Neues Programm der „Herner Akademie für Selbsthilfe und Bürgerengagement“

Die Herner Akademie für Selbsthilfe und Bürgerengagement, kurz „Herner Akademie“, ist eine gemeinsame Initiative des Ehrenamtsbüros der Stadt Herne und des Bürger-Selbsthilfe-Zentrums (BÜZ). Auch im ersten Halbjahr 2018 gibt es wieder interessante Angebote an Informations- und Weiterbildungsveranstaltungen.

Zum Thema „Soziale Medien richtig nutzen“ schult Hartmut Jäger (VHS) in einem zweitägigen Kurs den sicheren Umgang mit sozialen Netzwerken. Dabei werden nützliche Kenntnisse im Umgang mit Facebook, Twitter und anderen Netzwerken praktisch vermittelt und mit den Teilnehmer/-innen das Handling geübt.

Im Seminar „Praxis der kollegialen Supervision“ stellt Dr.-Ing. Michael Keßelheim die Ziele, Abläufe, Techniken und Vorteile von kollegialer Supervision vor. So haben die Mitglieder einer kollegialen Supervisionsgruppe die Möglichkeit, Erlebtes aus der Selbsthilfegruppe noch einmal im Kreis nicht Betroffener zu reflektieren, um die eigenen sozialen Kompetenzen weiter zu entwickeln. Geübt werden die Organisation und der Verlauf einer Supervisionssitzung.

Um die besonderen Rechte von psychisch erkrankten Menschen geht es in der Veranstaltung „Rechte Psychiatrie-Erfahrener“. Der Vortrag von Matthias Seibt (Landesverband Psychiatrie-Erfahrener NRW) erläutert die Fortschritte in Gesetzgebung und Rechtsprechung: Welche Rechte habe ich, wenn ich in die Psychiatrie eingewiesen oder sogar zwangsbehandelt werde? Wie wirksam sind Patientenverfügungen gegen Formen des psychiatrischen Zwangs?

Informationen zu Terminen und Veranstaltungsorten gibt es im Flyer „Herner Akademie“ (PDF, 515 KB) , der ab sofort in den städtischen Verwaltungsstellen, dem Herner und Wanner Rathaus, den Bürgerlokalen und vielen weiteren Beratungsstellen ausliegt.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei. Um Anmeldung wird frühzeitig gebeten, da die Teilnehmer/-innenzahl in der Regel begrenzt ist. Telefon 0 23 23 / 16 – 36 36, 0 23 23 / 16 – 17 16 oder per E-Mail an buerger-selbsthilfe-zentrum@herne.de oder ehrenamt@herne.de .