Meldung vom 10. Januar 2018

Save the Date: „Vater, Mutter, Kunst und Kind“

Die Tochter des freischaffenden Wanne-Eickeler Künstlers Edmund Schuitz erzählt über ihre Kindheit und ermöglicht einen Einblick in Leben und Werk ihres Vaters.

Ingeborg Müller-Schuitz liest und erzählt aus ihrem Buch „Vater, Mutter, Kunst und Kind“. Sie beschreibt ihre Kindheit als Tochter des freischaffenden Künstlers Edmund Schuitz. und tut dies auf eine unterhaltsame und amüsante Art. Es entsteht das Bild des Vaters, der seiner Leidenschaft für die Kunst nachgeht und dadurch in ein Spannungsverhältnis zur Wanne-Eickeler Normalität gerät. Zu der damaligen Zeit hieß es für ihn, seine Familie ausschließlich durch die Kunst zu ernähren. Das Miteinander und Nebeneinander von Familie und Kunst musste gelebt werden.

Edmund Schuitz ist bekannt für die Gestaltung von Kunst im öffentlichen Raum, so am Haus des Handwerks, an der Berufsschule, dem Hallenbad und der Laurentiuskirche.

Bilder seiner Werke werden im Vortrag gezeigt.

„Vater, Mutter, Kunst und Kind“ – Vortrag mit Ingeborg Müller-Schuitz
Freitag, 2. Februar 2018 um 19:30 Uhr

Bibliothek Herne-Mitte
Willi-Pohlmann-Platz 1
44623 Herne

Der Eintritt ist frei.