Meldung vom 10. November 2017

Neue Datenbank fürs Ehrenamt

Wer sich in Herne ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich nun leichter einen Überblick verschaffen, wo Unterstützung gebraucht wird. Das Ehrenamtsbüro der Stadt Herne und die Koordination der Flüchtlingshilfe haben eine Datenbank eingerichtet, in der mögliche Einsatzstellen aufgelistet sind.

Interessierte können sich jederzeit bequem von zuhause oder unterwegs über die Internetseite informieren.

Rund 40.000 Hernerinnen und Herner engagieren sich ehrenamtlich in ihrer Stadt, das hat eine repräsentative Befragung ergeben. Sie arbeiten in karitativen Einrichtungen, in der Kirche, der Politik, bei Trägern und Vereinen oder für Projekte. Viele von ihnen haben sich bereits beim Ehrenamtsbüro der Stadt Herne registrieren lassen. Ihre Daten sind besonders geschützt: Nur die Mitarbeiter des Ehrenamtsbüros und die Koordinatoren der Flüchtlingshilfe können sie einsehen – und auch nur, um eine passende Einsatzstelle zu vermitteln. Die freien Einsatzstellen für Ehrenamtliche hingegen sollen möglichst vielen Interessierten zugänglich sein. Sie sind auf der Internetseite der Stadt Herne unter der Rubrik „Ehrenamtsbüro“ zu finden. Hier gelangen Sie direkt zur Datenbank

Sowohl für Engagierte als auch für die Organisationen ist der Eintrag freiwillig. Er bietet den Vorteil, dass die Anforderungen der Stelle und die Fähigkeiten der Interessierten erfasst und miteinander abgeglichen werden. Dadurch wird es für Organisationen und Engagierte einfacher, zueinander zu finden.

Weiterhin gibt es die Möglichkeit, sich im Ehrenamtsbüro persönlich beraten zu lassen. Sprechstunden sind montags bis donnerstags von neun bis zwölf Uhr, zusätzlich mittwochs von 13.30 bis 16 Uhr, im Herner Rathaus, Friedrich-Ebert-Platz 2, Raum 404 und 409. Außerdem können per E-Mail ehrenamt@herne.de oder unter Telefon 02323/ 16 17 16 Termine außerhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden.