Meldung vom 26. Oktober 2017

wewole betreibt inklusive Kantine des Technischen Rathauses

Die wewole Stiftung e. V. wird ab Februar 2018 die Kantine des neuen Technischen Rathauses der Stadt Herne betreiben.

Insgesamt 15 Personen, davon zwölf Frauen und Männer mit Behinderungen werden dann in einem inklusiven Team für Küche und Service im Restaurant verantwortlich sein. Die Speisekarte umfasst ein vielfältiges Frühstücks- sowie Mittagsangebot bestehend aus jeweils zwei täglich wechselnden Gerichten sowie einem festen Standardangebot. Bereits ab 7 Uhr stehen Brot, Brötchen, Kaffee und andere Heißgetränke am Büfett und zum Mitnehmen bereit.

Nicht nur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Herne können sich an den abwechslungsreichen Speisen erfreuen: Die Kantine wird auch für die Öffentlichkeit barriefrei zugänglich sein. Für Besucherinnen und Besucher mit Behinderungen stehen zahlreiche Parkpätze einschließlich Behindertenparkplätzen zur Verfügung.

Die Eigentümerin der Immobilie, die Herner Gesellschaft für Wohnungsbau (HGW), die das ehemalige Heitkamp-Gebäude gekauft und umgebaut hat, setzt durch die Verpachtung der Kantine an die wewole Stiftung ein wichtiges Ziel aus dem Inklusionsplan der Stadt Herne um: die Förderung der gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderung am Herner Arbeitsmarkt!