Meldung vom 04. August 2017

Umweltretter auf den Spuren der Müllentsorgung

Was passiert eigentlich mit dem Müll, nachdem die Mülltonne geleert worden ist? Dieser Frage haben einige Kinder der städtischen Kita Langforthstraße nachgespürt. Sie nehmen an einem Energiespar-Projekt teil und beschäftigen sich dabei mit den Themen Müll und Wasser.

Um herauszufinden, was mit dem Müll passiert, sind sie zur Müllverbrennungsanlage in Herten gefahren. Bei einer Führung über das Werksgelände sahen die Kinder den riesigen Müllbunker. Besonders beeindruckt waren die Umweltretter vom großen Müllverbrennungs-Ofen, in den sie durch ein Fenster hineinschauen konnten.

In dem Energiespar-Projekt konnten die Kinder bereits lernen wie man Müll richtig trennt. Außerdem sammelten die Umweltretter in der näheren Umgebung wilden Müll, bei dem sie auch das Projektmaskottchen Mülli fanden. Mülli ist eine gebastelte, sprechende blaue Mülltüte, welche die Umweltretter bei ihrem Projekt begleitet.

Im zweiten Abschnitt des Projekts werden sich die Umweltretter mit der Ressource Wasser beschäftigen. Das Energiesparprojekt findet in Kooperation mit dem Energiebüro Bielefeld statt.