Meldung vom 01. August 2017

Besichtigungstermin im neuen „Technischen Rathaus“

Am 17. Juli 2017 hat der Arbeitskreis Barrierefreies Bauen zusammen mit der Vorsitzenden, Bettina Szelag, bei einem Ortstermin das zukünftige „Technische Rathaus“ an der Langekampstraße in Augenschein genommen und dem barrierefreien Ausbau ein gutes Zeugnis ausgestellt.

Die Besichtigung erfolgte auf Veranlassung des Geschäftsführers der Herner Gesellschaft für Wohnungsbau (HGW), Thomas Bruns. Dieser erläuterte ausführlich die Planungen zum barrierefreien Ausbau der Behörde. Die Mitglieder des Arbeitskreises konnten sich so einen guten Überblick darüber verschaffen, wie man den Bedürfnissen von Menschen mit Behinderungen bei der Planung gerecht wurde. Es wurden Maßnahmen wie z.B. Rampen an den Eingängen, Fahrstühle mit Sprachansagen und Kameras, Behinderten-WC`s, Verbreiterung von bisher zehn Türen, Behindertenparkplätze, Piktogramme an den Kundentoiletten, optische Leitstreifen am Boden des Eingangsbereiches und an den Wänden der einzelnen Etagen und eine große Übersichtstafel am Haupteingang.

Besonders positiv wurde die Nachricht aufgenommen, dass die wewole Stiftung künftig dort eine öffentliche inklusive Kantine betreiben wird. Hier werden ab Dezember auch Menschen mit Behinderung in sogenannten Außenarbeitsverhältnissen beschäftigt. Im Hinblick auf die Umsetzung des Inklusionsplans Herne kommt man dem Ziel, mehr Beschäftigungsmöglichkeiten für Menschen mit Behinderungen zu schaffen, ein deutliches Stück näher.