Meldung vom 06. Juli 2017

Im Einsatz für die Umwelt

Wie wird richtig gelüftet? Ist das Licht wirklich notwendig? Wird das Wasser nach dem Händewaschen abgestellt? Bei dem Projekt „Energiesparen macht Schule“ lernen Herner Kinder die Antworten auf diese Fragen ganz schnell. Mittlerweile beteiligen sich 28 Schulen und 19 Kindertagesstätte an der Mission, möglichst viel Energie einzusparen.

Das ist ihnen im Jahr 2016 auch gut gelungen. 289.111 Euro konnten gemeinsam eingespart werden. „Das ist ein noch besseres Ergebnis als 2015“, freut sich Projektleiter Peter Wiedeholz vom Gebäudemanagement Herne. Auch Stadtdirektor Hans Werner Klee war bei der Prämierung der Schulen voll des Lobes: „Das sind fast 755 Tonnen CO2.“

Auch Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda zeigte sich in der Aula der Realschule Sodingen am Dienstag, 5. Juni 2017, zufrieden: „Von diesem Projekt wird langzeitig die gesamte Stadt profitieren. Klimaschutz ist Lebensqualität. Toll, dass ihr das so gut macht“, wandte sich das Stadtoberhaupt an die Schülerinnen und Schüler.

Seit 2012 läuft das Projekt „Energiesparen macht Schule“ als Teil der städtischen Energieeffizienzkampagne mission E. Ziel des Projektes ist es, die Nutzer in Schulen und Kitas für den sparsamen Umgang mit Energie und Ressourcen zu sensibilisieren und nachhaltige Aktivitäten zur Energieeinsparung anzustoßen. In der ersten Projektphase konnten sehr gute Einsparergebnisse erzielt werden und der CO2-Ausstoß deutlich reduziert werden. Das Ziel der Projektfortführung ist es, das erreichte gute Energieverbrauchsniveau in den Schulen und Kitas zu halten und, wo möglich, weitere Einsparpotenziale zu erschließen. Gleichzeitig soll das große Engagement, das Schulen und Kitas in Sachen Energie und Klimaschutz an den Tag legen, weiter unterstützt und gefördert werden. Dies wird durch Seminare, intensive pädagogische Begleitung, regelmäßige Austauschtreffen, monatliche Energietipps, Gebäudebegehungen, Verbrauchscontrolling und Beratung der Hausmeister gewährleistet. Begleitet werden die Schulen und Kitas vom e&u energiebüro mit Sitz in Bielefeld.

Als Belohnung und Anerkennung für ihr Engagement erhalten die Einrichtungen Erfolgsprämien: 36.907,89 Euro gehen an die Schulen und 3.092,11 Euro an die Kitas.